Gibt es in der Mathematik einen Unterschied zwischen einem n-Tupel, einer Sequenz und einer geordneten Liste, oder sind sie alle gleich?


Antwort 1:

In der Mathematik ist ein n-Tupel eine Folge mit n Elementen oder eine geordnete Liste von n Elementen.

Dann können wir es wie folgt zerlegen:

sequence ist eine Auflistung von Objekten, in denen Wiederholungen zulässig sind.

Die geordnete Liste ist eine mathematische Folge (wobei auch Wiederholungen zulässig sind).

Wie Sie sehen, verwenden wir eine Terminologie, um einander zu definieren.

Im Allgemeinen gibt es keinen Unterschied.

In der Praxis ist die Länge einer Liste jedoch normalerweise begrenzt, wohingegen eine Sequenz unendlich lang ist.


Antwort 2:

Eine "geordnete Liste" ist etwas in HTML, aber ich bin nicht sicher, ob es etwas Besonderes in der Mathematik ist.

Itspossibletoswitchbetweenntuplesandsequencesuptoapoint,buttheyarentequallynaturalforallpurposes.It's possible to switch between n-tuples and sequences up to a point, but they aren't equally natural for all purposes.

Die Elemente einer Sequenz müssen alle aus einer Menge stammen, und die Reihenfolge zwischen den Elementen ist integriert. Es gibt keine besonderen Schwierigkeiten, eine unendliche Sequenz zu haben.

Anntupleisusuallyreallyaconvenientwayofwritinganindexedset(indexingbynaturalnumbersisntreallyimportant;youcouldindexbyanythingwiththerightnumberofelements,andtheorderbetweentheindicescurrentreallymatter).Eachindexisineffectassociatedwithitsownsetofpossiblevalues,ratherthanthesamesetbeingusedforallpossiblevaluesforallindices.Thismeansthatspecifyingan[math]n[/math]tuplegetsmoreandmoreburdensomeas[math]n[/math]increases.An n-tuple is usually really a convenient way of writing an indexed set (indexing by natural numbers isn't really important; you could index by anything with the right number of elements, and the order between the indices current really matter). Each index is in effect associated with its own set of possible values, rather than the same set being used for all possible values for all indices. This means that specifying an [math]n[/math]-tuple gets more and more burdensome as [math]n[/math] increases.

Das ist wirklich der Unterschied. die Art und Weise, wie Sie den Raum möglicher Alternativen konstruieren, und die Existenz (oder Nichtexistenz) einer signifikanten Ordnung zwischen Indizes.