Antwort 1:

Grundsätzlich besteht Innovation darin, mithilfe von Problemen / Bedürfnissen von Mensch / Welt / Tier / Natur neue Ideen zu finden. Unternehmertum ist jedoch ein Prozess, um diese Ideen in ein Start-up umzuwandeln. Zuerst muss man innovativ sein, um neue Ideen zu finden, aber wie? Vor der Ideenfindung sollten Sie Ihr Gehirn mit Weltrisiken, technologischen Veränderungen und Kundenbedürfnissen versorgen. Dann können Sie leicht solideere und effektivere Ideen generieren. Nachdem Sie neue Ideen gefunden haben, sollten Sie Geschäftsmodelle erstellen und diese mit den echten Kunden testen. Wenn Sie positives Feedback zu Ihrem Plan haben, bauen Sie ein Start-up auf. Bei all diesen Kundentests, MVP (Minimum Viable Product) und Geschäftsmodell sollten Sie so wenig wie möglich ausgeben. Weitere Informationen finden Sie in diesen Büchern. Das Lean Start-up von Eric Ries, das Start-up Owners Manual von Steve Blank und Desciplined Entrepreneurship von Bill Aulet. Diese Bücher helfen Ihnen, den Unterschied zwischen Innovation und Unternehmertum zu verstehen.


Antwort 2:

Dies sind beide unscharfe Wörter, die Menschen unterschiedlich definieren, aber im Grunde genommen:

Unternehmertum beinhaltet die Gründung und Führung eines Unternehmens. Beachten Sie jedoch, dass Unternehmertum möglicherweise nicht mit Unternehmertum identisch ist (wobei letzteres möglicherweise nicht immer ein Unternehmen umfasst).

Innovation ist der Akt, etwas Besseres zu tun. Einige mögen argumentieren, dass es wesentlich besser oder neuartig sein muss, um als Innovation angesehen zu werden.

BEISPIELE:

  • Das Starten eines konventionellen Restaurants gilt als unternehmerisch, aber nicht innovativ. Das Starten eines konventionellen Restaurants, in dem Burger mit einem Roboter gekocht werden, ist unternehmerisch und innovativ. Der Erfinder des Roboterkochs zu sein, ist Innovation, aber kein Unternehmertum (es sei denn, der Erfinder gründet ein Geschäft darum herum).

Antwort 3:

Eins folgt nicht unbedingt dem anderen.

Sie können ein Unternehmen gründen (Unternehmertum) und es nicht innovativ sein lassen. Als würde man eine Fast-Food-Kette gründen.

Sie können auch innovativ sein, ohne ein Unternehmen zu gründen. Angenommen, Sie haben für Motorola an der Erfindung einer neuen Videospielkonsole gearbeitet, um mit Xbox und PlayStation zu konkurrieren. Außerdem wurden PC-Spiele gespielt und VR-fähig. Das wäre Innovation, auch wenn Sie nicht unternehmerisch sind. Einige Leute würden dies "Intrapreneurship" nennen.

Was auch immer Sie tun, stellen Sie sicher, dass es sich positiv auf Ihren Kunden auswirkt und Sie reichlich belohnt werden.

Einige Unternehmen belohnen Innovationen, andere bestrafen sie. Wenn Sie den brennenden Wunsch haben, etwas zu kreieren, lassen Sie sich nicht von traditionellen organisatorischen Grenzen aufhalten.


Antwort 4:

Eins folgt nicht unbedingt dem anderen.

Sie können ein Unternehmen gründen (Unternehmertum) und es nicht innovativ sein lassen. Als würde man eine Fast-Food-Kette gründen.

Sie können auch innovativ sein, ohne ein Unternehmen zu gründen. Angenommen, Sie haben für Motorola an der Erfindung einer neuen Videospielkonsole gearbeitet, um mit Xbox und PlayStation zu konkurrieren. Außerdem wurden PC-Spiele gespielt und VR-fähig. Das wäre Innovation, auch wenn Sie nicht unternehmerisch sind. Einige Leute würden dies "Intrapreneurship" nennen.

Was auch immer Sie tun, stellen Sie sicher, dass es sich positiv auf Ihren Kunden auswirkt und Sie reichlich belohnt werden.

Einige Unternehmen belohnen Innovationen, andere bestrafen sie. Wenn Sie den brennenden Wunsch haben, etwas zu kreieren, lassen Sie sich nicht von traditionellen organisatorischen Grenzen aufhalten.