Antwort 1:

Warme Luft steigt auf. Dabei erreicht es den Taupunkt und Feuchtigkeit kondensiert. Aber das erzeugt latente Wärmeenergie, die die Luft aufsteigen lässt.

Manchmal erreichen die Tröpfchen eine Größe, bei der sie durch die Schwerkraft herunterkommen. Manchmal ist die Luft so instabil und steigt so schnell auf, dass sie immer weiter steigt und die Tröpfchen immer größer werden, bis sie so hoch sind, dass sie als Eispellets gefrieren.

Wenn sie endlich herunterkommen, ist es wie Hagel.