Antwort 1:

Französisches Türdesign ist im Allgemeinen eher klassisch als zeitgenössisch, sodass es zu einem Haus mit einem traditionelleren Dekorschema und architektonischem Stil passt. Bei französischen Türen können Sie je nach Ihren Vorlieben eine oder zwei Türen öffnen. Sie müssen nicht beide öffnen, nur weil Sie können.

Das Schöne an französischen Türen ist, dass Sie die Möglichkeit haben, dies zu tun, wenn Sie möchten. Ein Vorteil von Fenstertüren ist, dass Sie den großen Freiraum nutzen können, um große Möbelstücke in Ihr Haus zu bringen, die nicht durch die Vordertür passen. Französisch Türen (manchmal auch Scharniertüren genannt) öffnen von der Mitte. Sie lassen sich schwingend öffnen und schließen (ähnlich wie jede andere Standardtür in Ihrem Zuhause). Möchten Sie mehr über die französische Windows-Geschichte erfahren?


Antwort 2:

Beim Kauf von Fenstertüren oder Terrassentüren gibt es eine Reihe von Überlegungen. Daher ist es wichtig, die Unterschiede zwischen Terrassentüren und Terrassentüren zu verstehen, wenn Sie einen Kauf für Ihr Haus tätigen möchten. im vergleich zu kleineren gegenständen und dekorationen sind sie eine große investition.

Sowohl Terrassenschiebetüren als auch Fenstertüren sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die wichtigsten Unterschiede sind jedoch:

Design:

  • Französische Türen: Französische Türen sind Flügeltüren, die sich hauptsächlich nach außen öffnen. Wenn die Türen geöffnet sind, haben Sie vollen Zugriff auf die Breite der Öffnung. Diese Türen sehen eleganter aus und sind in luxuriösen Designs mit einer großen Auswahl an Stilen erhältlich. Sie eignen sich eher für traditionell gestaltete Orte.

Bildquelle

  • Terrassentüren: Terrassentüren bieten mit Schiebetüren größere Öffnungsräume. Schiebetüren nehmen beim Öffnen und Schließen sehr wenig Platz ein. Diese Türen sind einfach zu bedienen und wartungsarm. Mit diesen Türen kann jedoch immer nur die Hälfte des Bereichs geöffnet sein.

Bildquelle

Sicherheit: Dies ist eines der wesentlichen Merkmale, die bei beiden Arten von Türen zur Verfügung stehen. Beide haben jedoch unterschiedliche Eigenschaften und Prioritäten in Bezug auf die Sicherheit. Nachfolgend sind die Unterschiede aus Sicherheitsgründen aufgeführt:

  • Terrassentüren: ᅠ Für diese Tür sollte ein spezifischer Sicherheitsstandard gelten.
  1. Es sollte ein Mehrfachverriegelungsschloss mit Sicherheitshaken haben, die verhindern, dass die Türen mit Mühe geöffnet werden. Es können verriegelbare Fallbolzen installiert werden. Das verriegelbare Anti-Stoß-Zylinderschloss, um zu verhindern, dass der Lauf gezwungen wird, die Türen mit Hebevorrichtungen zu öffnen, um zu verhindern, dass die Türen geöffnet werden nach oben gezwungen und hoben ihren Schiebemechanismus ab. Dieses Gerät kann bei Diebstahl hilfreich sein. Die Türen müssen doppelt verglast und nach einem Standard geprüft sein, der von der Association of Chief Police Office (A.C.P.O.) genehmigt wurde.
  • Französische Tür :
  1. Mehrfachverriegelungen mit 3- oder 5-Punkt-Verriegelungssystemen sind unbedingt erforderlich.Diese Türen lassen im geschlossenen Zustand einen kleinen Spalt. Um dies zu verhindern, sollten Abdeckkeile verwendet werden, die diesen Spalt abdecken. Alle Schließzylinder sollten aus Sicherheitsgründen mit Stoßdämpferzylindern versehen sein. Öffnungsbegrenzer müssen mit Türen versehen sein oder sollten nachträglich eingebaut werden, um ein Öffnen der Türen durch starke Kräfte zu verhindern Winde.

Aussehen: Terrassentüren sehen moderner aus und sind daher am besten für das aktuelle, zeitgemäße Gebäude geeignet. Während Französisch Türen am besten für das traditionelle Finish geeignet sind, wie es sich auf die Zeit und Erbe Eigenschaften hält.

Leistung: Es ist wichtig, den thermischen Wirkungsgrad zu berücksichtigen. Man muss also den U-Wert an jeder Tür überprüfen. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass die Türen unter Teil L der Bauverordnung fallen. Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass sie eine Doppelverglasung mit gehärteten Glaseinheiten haben, die den Sicherheits- und Leistungsstandards entsprechen.

Kosten: Die Kosten für Terrassentüren und Terrassentüren variieren je nach Stil und Größe. Schiebetüren sind jedoch billiger als Fenstertüren, wenn sie größer als 1800 mm sind. Diese Tür ist aufgrund der Hardware, der Herstellungsverfahren und der verwendeten Mechanismen kostengünstig.


Antwort 3:

Eine Terrasse kann alles sein. Es kann eine einzelne Tür sein. Eine Tür voller Schmerzen, Schieberegler und in jedem Stil. Es bezieht sich normalerweise auf eine Terrasse, da es zur Außenterrasse führt.

Eine Fenstertür ist ein Stil, der aus Vollglas besteht und über das gesamte Glas von oben nach unten und von Seite zu Seite innerhalb des Türrahmens mehrere Anstriche aufweist. Die Fenstertür kann sich in einem Haus befinden oder zur Außenseite eines Hauses führen. Es kann sich um eine einzelne Tür oder um eine Reihe von Türen handeln. Aber eine Fenstertür ist voll von Glasmalereien geteilt. Heutzutage werden die Farben häufig in einer Tür für den Außeneintritt mit Thermofarben aus Glas geteilt.

Bei einer Innentür für ein Esszimmer, eine Wohnzimmertür oder ein Arbeitszimmer, bei dem sie am häufigsten verwendet werden, besteht die Fenstertür traditionell aus Holz, wobei kleine Glasfarben von oben nach unten in die Holzumrandung an den Rändern eingesetzt sind.