Was ist der Unterschied zwischen RAM und ROM?


Antwort 1:

Der Unterschied zwischen RAM und RAM ist wie folgt

  • RAM (Direktzugriffsspeicher) ist für die temporäre Speicherung gedacht, wobei ROM (Nur-Lese-Speicher) für die permanente Speicherung gedacht ist. Der RAM-Chip ist flüchtig, dh sobald die Stromversorgung ausgeschaltet wird, verliert er die zuvor gehaltenen Informationen, während ROM nicht vorhanden ist -flüchtig verliert es keine Informationen, obwohl die Stromversorgung ausgeschaltet ist. Der RAM-Chip wird im normalen Betrieb des Computers verwendet, wobei der ROM-Chip hauptsächlich für den Startvorgang des Computers verwendet wird. Das Schreiben der Daten in einen RAM ist schneller als Rom

Die folgende Abbildung zeigt, wie die RAM- und ROM-Chips aussehen


Antwort 2:

Arbeitsspeicher (RAM):

Nach der magnetischen Festplatte oder SSD ist RAM der größte Speicher, der auf der Computerhardware vorhanden ist. RAM wird verwendet, um die von der CPU verwendeten Programme und Daten in Echtzeit zu speichern. Die Daten im Direktzugriffsspeicher können beliebig oft gelesen, geschrieben und gelöscht werden.

Es ist ein flüchtiger Speicher, dh die im RAM gespeicherten Daten verdampfen, sobald Sie den Strom abschalten. Dies ist einer der Gründe, warum Direktzugriffsspeicher nicht als permanenter Speicher verwendet werden können, obwohl er viel schneller ist als die herkömmlichen Festplatten auf Magnetplattenbasis.

Arten von RAM:

  • Statisches RAM. Dynamisches RAM.

SRAM (Static RAM): Es speichert ein Datenbit unter Verwendung des Zustands einer Speicherzelle mit sechs Transistoren. SRAM ist viel schneller als DRAM, aber teurer.

DRAM (Dynamic RAM): Es speichert Bitdaten unter Verwendung eines Transistor- und Kondensatorpaars, die eine DRAM-Speicherzelle bilden.

Nur-Lese-Speicher (ROM):

Ein anderer bemerkenswerter Speichertyp, der auf dem Computer vorhanden ist, ist das ROM. Wie der Name schon sagt, können die Daten im Speicher nur vom Computer gelesen werden. Was ist der Grund, warum diese Nur-Lese-Speicherchips verwendet werden, wenn wir die RAM-Chips haben?

Das ROM ist ein nichtflüchtiger Speicher, der die Daten auch dann nicht vergisst, wenn die Stromversorgung entfernt wird. ROM wird verwendet, um Firmware für die Hardware zu speichern, die kaum regelmäßig aktualisiert wird, beispielsweise das BIOS.

Die Daten auf der traditionellen Form des ROM sind fest damit verbunden, dh zum Zeitpunkt der Herstellung geschrieben. Im Laufe der Zeit wurde der Nur-Lese-Speicher entwickelt, um das Löschen und Umschreiben von Daten zu unterstützen, obwohl er nicht die Effizienz eines Direktzugriffsspeichers erreichen kann.

Arten von ROM:

  • Maske ROM.PROM.EPROM.EEPROM.

Masken-ROM: Dies ist der ROM-Typ, für den die Daten während der Herstellung des Speicherchips geschrieben werden.

PROM (Programmable Read-Only Memory): Die Daten werden geschrieben, nachdem der Speicherchip erstellt wurde. Es ist nicht flüchtig.

EPROM (Erasable Programmable Read-Only Memory): Die Daten auf diesem nichtflüchtigen Speicherchip können gelöscht werden, indem er hochintensivem UV-Licht ausgesetzt wird.

EEPROM (Elektrisch löschbarer programmierbarer Nur-Lese-Speicher): Die Daten auf diesem nichtflüchtigen Speicherchip können mithilfe der Feldelektronenemission (Fowler-Nordheim-Tunneling) elektrisch gelöscht werden. Moderne EEPROMs sind hinsichtlich der Lese- / Schreibfunktionen sehr effizient.

Die oben genannten Typen waren die auf Halbleitern basierenden ROMs. Optische Speichermedien wie CD-ROM sind auch eine Form von Nur-Lese-Speicher.

Danke für A2A ..


Antwort 3:

Arbeitsspeicher (RAM):

Nach der magnetischen Festplatte oder SSD ist RAM der größte Speicher, der auf der Computerhardware vorhanden ist. RAM wird verwendet, um die von der CPU verwendeten Programme und Daten in Echtzeit zu speichern. Die Daten im Direktzugriffsspeicher können beliebig oft gelesen, geschrieben und gelöscht werden.

Es ist ein flüchtiger Speicher, dh die im RAM gespeicherten Daten verdampfen, sobald Sie den Strom abschalten. Dies ist einer der Gründe, warum Direktzugriffsspeicher nicht als permanenter Speicher verwendet werden können, obwohl er viel schneller ist als die herkömmlichen Festplatten auf Magnetplattenbasis.

Arten von RAM:

  • Statisches RAM. Dynamisches RAM.

SRAM (Static RAM): Es speichert ein Datenbit unter Verwendung des Zustands einer Speicherzelle mit sechs Transistoren. SRAM ist viel schneller als DRAM, aber teurer.

DRAM (Dynamic RAM): Es speichert Bitdaten unter Verwendung eines Transistor- und Kondensatorpaars, die eine DRAM-Speicherzelle bilden.

Nur-Lese-Speicher (ROM):

Ein anderer bemerkenswerter Speichertyp, der auf dem Computer vorhanden ist, ist das ROM. Wie der Name schon sagt, können die Daten im Speicher nur vom Computer gelesen werden. Was ist der Grund, warum diese Nur-Lese-Speicherchips verwendet werden, wenn wir die RAM-Chips haben?

Das ROM ist ein nichtflüchtiger Speicher, der die Daten auch dann nicht vergisst, wenn die Stromversorgung entfernt wird. ROM wird verwendet, um Firmware für die Hardware zu speichern, die kaum regelmäßig aktualisiert wird, beispielsweise das BIOS.

Die Daten auf der traditionellen Form des ROM sind fest damit verbunden, dh zum Zeitpunkt der Herstellung geschrieben. Im Laufe der Zeit wurde der Nur-Lese-Speicher entwickelt, um das Löschen und Umschreiben von Daten zu unterstützen, obwohl er nicht die Effizienz eines Direktzugriffsspeichers erreichen kann.

Arten von ROM:

  • Maske ROM.PROM.EPROM.EEPROM.

Masken-ROM: Dies ist der ROM-Typ, für den die Daten während der Herstellung des Speicherchips geschrieben werden.

PROM (Programmable Read-Only Memory): Die Daten werden geschrieben, nachdem der Speicherchip erstellt wurde. Es ist nicht flüchtig.

EPROM (Erasable Programmable Read-Only Memory): Die Daten auf diesem nichtflüchtigen Speicherchip können gelöscht werden, indem er hochintensivem UV-Licht ausgesetzt wird.

EEPROM (Elektrisch löschbarer programmierbarer Nur-Lese-Speicher): Die Daten auf diesem nichtflüchtigen Speicherchip können mithilfe der Feldelektronenemission (Fowler-Nordheim-Tunneling) elektrisch gelöscht werden. Moderne EEPROMs sind hinsichtlich der Lese- / Schreibfunktionen sehr effizient.

Die oben genannten Typen waren die auf Halbleitern basierenden ROMs. Optische Speichermedien wie CD-ROM sind auch eine Form von Nur-Lese-Speicher.

Danke für A2A ..


Antwort 4:

Arbeitsspeicher (RAM):

Nach der magnetischen Festplatte oder SSD ist RAM der größte Speicher, der auf der Computerhardware vorhanden ist. RAM wird verwendet, um die von der CPU verwendeten Programme und Daten in Echtzeit zu speichern. Die Daten im Direktzugriffsspeicher können beliebig oft gelesen, geschrieben und gelöscht werden.

Es ist ein flüchtiger Speicher, dh die im RAM gespeicherten Daten verdampfen, sobald Sie den Strom abschalten. Dies ist einer der Gründe, warum Direktzugriffsspeicher nicht als permanenter Speicher verwendet werden können, obwohl er viel schneller ist als die herkömmlichen Festplatten auf Magnetplattenbasis.

Arten von RAM:

  • Statisches RAM. Dynamisches RAM.

SRAM (Static RAM): Es speichert ein Datenbit unter Verwendung des Zustands einer Speicherzelle mit sechs Transistoren. SRAM ist viel schneller als DRAM, aber teurer.

DRAM (Dynamic RAM): Es speichert Bitdaten unter Verwendung eines Transistor- und Kondensatorpaars, die eine DRAM-Speicherzelle bilden.

Nur-Lese-Speicher (ROM):

Ein anderer bemerkenswerter Speichertyp, der auf dem Computer vorhanden ist, ist das ROM. Wie der Name schon sagt, können die Daten im Speicher nur vom Computer gelesen werden. Was ist der Grund, warum diese Nur-Lese-Speicherchips verwendet werden, wenn wir die RAM-Chips haben?

Das ROM ist ein nichtflüchtiger Speicher, der die Daten auch dann nicht vergisst, wenn die Stromversorgung entfernt wird. ROM wird verwendet, um Firmware für die Hardware zu speichern, die kaum regelmäßig aktualisiert wird, beispielsweise das BIOS.

Die Daten auf der traditionellen Form des ROM sind fest damit verbunden, dh zum Zeitpunkt der Herstellung geschrieben. Im Laufe der Zeit wurde der Nur-Lese-Speicher entwickelt, um das Löschen und Umschreiben von Daten zu unterstützen, obwohl er nicht die Effizienz eines Direktzugriffsspeichers erreichen kann.

Arten von ROM:

  • Maske ROM.PROM.EPROM.EEPROM.

Masken-ROM: Dies ist der ROM-Typ, für den die Daten während der Herstellung des Speicherchips geschrieben werden.

PROM (Programmable Read-Only Memory): Die Daten werden geschrieben, nachdem der Speicherchip erstellt wurde. Es ist nicht flüchtig.

EPROM (Erasable Programmable Read-Only Memory): Die Daten auf diesem nichtflüchtigen Speicherchip können gelöscht werden, indem er hochintensivem UV-Licht ausgesetzt wird.

EEPROM (Elektrisch löschbarer programmierbarer Nur-Lese-Speicher): Die Daten auf diesem nichtflüchtigen Speicherchip können mithilfe der Feldelektronenemission (Fowler-Nordheim-Tunneling) elektrisch gelöscht werden. Moderne EEPROMs sind hinsichtlich der Lese- / Schreibfunktionen sehr effizient.

Die oben genannten Typen waren die auf Halbleitern basierenden ROMs. Optische Speichermedien wie CD-ROM sind auch eine Form von Nur-Lese-Speicher.

Danke für A2A ..